Navigation  
  Home
  Wichtiges zum Thema Kaninchen
  => Vergesselschaftung
  => Vor dem Kauf
  => Artgerechte Haltung
  => Eingewöhnung
  => Regeln für den Tierarztbesuch
  => Der Kaninchen Gesundheitscheck
  => Kaninchen-Beschäftigung (+ Kaninhop)
  => Krankheitsanzeichen bei Kaninchen
  Wichtiges zum Thema Hamster
Copyright by Lisa
Eingewöhnung
Hallo,
hier möchte ich euch etwas von der Eingewöhnung erzählen.
Die Eingewöhnung ist die Zeitspanne zwischen dem Erwerben des Kaninchens bis einpaar Wochen nach der Ankunft des Kaninchens.
Erstmal möchte ich nochmal erwähnen, das man Kaninchen nicht einzelnd halten soll, sondern mindestens zuzweit.
Aber jetzt zum Thema Eingewöhnung.
Wenn du ein Kaninche, oder sogar mehrere erworben hast, solltest du sie einen Tag ruhen lassen. Damit sie sich in ihrem Stall umschauen können, und ihn in Ruhe erkunden und entdecken können. Wenn sie das erstemal etwas essen oder munter im Stall hoppeln, kannst du dich mit ihnen unterhalten. Rede einfach etwas, in einem ganz ruhigen Ton. Damit sie sich an deine Stimme gewöhnen können. Vermeide laute Geräusche, dies erschreckt die Kaninchen und kann sie stressen. Ebenfalls solltest du vermeiden ein Kaninchen von oben zupacken. Aus dem einfachen Grund das Kaninchen Fluchtiere sind. Sie sind immer auf der Flucht vor Feinden, und wenn du von oben in den Stall greifst kann dein Kaninchen denken ein Greifvogel packt es, dies stresst das Tier auch.
Als nächsten Schritt kannst du dich ihnen nähern, in den Auslauf setzten oder vor den Stall hocken. Wenn du dich vor den Stall hockst, öffne die Stalltür.
Strecke die Hand aus, aber nicht zu nahe an die Kaninchen ran. Lass sie zu deiner Hand kommen, aber mache keine ruckartigen Bewegungen. Es erschreckt die Kaninchen.
Lass die Kaninchen in ruhe an deiner Hand schnuppern, damit sie deinen Geruch kennenlernen. Bleibe dabei ganz locker, den die Kaninchen könnten deine Anspannung spühren. Wenn sie Intresse an dir gefunden haben, kannst du versuchen ihnen etwas Frischfutter anzubieten. Wenn sie es noch nicht aus deiner Hand essen, lass ihnen Zeit. Es kann etwas dauern bis sie so ein Vertrauen zu dir aufbauen. Aber bleib dabei ebenso locker, und entspannt. Wenn sie dir aus der Hand essen, haben sie ein Vertrauen zu dir aufgebaut und heraus gefunden, dasdu ungefährlich bist. Wenn du dich nun noch weiter mit ihnen beschäftigst kannst du das Vertrauen erweitern/ ausbauen.
Wenn du meinst, dass das Vertrauen gut ist kannst du anfangen sie hochzunehmen.
Dabei soltest du darauf achten, das sie Fluchtiere sind. Sie können denken das du ein Greifvogel bist, der sie zum fressen gerne hat.
Also übe einfach etwas mit ihnen. Am Besten tust du es indem du deine Hand auf den Rücken des Kaninchens legst, ganz ruhig und locker. Damit es keine Berührungsängste hat. Dann kannst du vorsichtig versuchen es hochzunehmen, aber erst wenn es mit der Hand auf dem Rücken des Kaninchens klappt, und es dabei nicht wegläuft.
Wenn dies alles klappt, das Hochnehmen und das Vertrauen da ist, können sie ihren Kaninchen ohne Angst Auslauf in der Wohnung geben. Denn du weißt, dass du die Kaninchen jederzeit nehmen kannst, und zurück in den Stall tuhen kannst. Falls deine Kaninchen in Aussenhaltung leben, kannst du ihnen ohne Probleme Auslauf im Garten geben, am besten wäre es, wenn er eingezäunt ist. Man kann ja nie wissen. Daher ist es grade in Aussenhaltung gut, wenn die Kaninchen einen festen Auslauf haben. Welcher von oben, und in der Erde gesichert ist. Ausserdem sollte durch die Gitterabstände kein Ei durchpassen.

Liebe Grüße,
Lisa

Heute waren schon 10576 Besucher (19473 Hits) hier!
 
   
Werbung  
   
Linklist  
  Die Linklist steht immer in Bearbeitung, da öfters neue Links dazu kommen, und Andere weg.
Wer Intresse hat auch dort zustehn, kann sich bei mir melden.
 
Überbearbeitung  
  Die Homepage ist nun vollständig überarbeitet, somit wünsche ich euch viel Spaß beim Schauen!  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=